U13m überrascht mit starken Ergebnissen!!!

               

 

Am 09.07.2017 machten sich 5 MTB'Kids auf zum Eldorado-Rennen der Equipe-Velo in Großhartpenning. Nach der Besichtigung war das Wetter noch recht regnerisch und uns allen klar, dass die von der Equipe aufgebauten Hindernisse "nicht ohne" waren. Besonders durch die Nässe waren die aus Palletten und Biertischen aufgebauten Schanzen tükisch rutschig. Der Rennparcour war auf einer großen Wiese, die Richtung Ortsrand doch ordentlich anstieg.

U7m - Jonas starker 5ter!

Die U7 hatte eine lange Wiesenrunde mit leichten Hindernissen zu bewältigen. Bei den Kleinen setzte sich sofort der Führende der Gesamtwertung ab. Danach formte sich ein Verfolgerfeld, dem Jonas scheinbar mühelos folgen konnte. Leider kam er an keinem Gegner mehr vorbei. Im Zielspurt versuchte er nochmal alles und musste sich nach einer äußerst knappen Entscheidung mit dem wirklich großartigen 5 Platz von 17 Startern zufriedengeben. Toll gemacht.

U11 im Pech(?)

Bei den U11 wurde Finn die unkonsequente Startorganisation der Equipe zum Verhängnis. Nachdem die ersten Rennen mit Mikrofon aufgerufen wurden, wurde die U11m zügig aber ohne Mikro aufgestellt. Im weiteren Startbereich noch die U11w anfeuernd bekamen wir die Startvorbereitungen nicht mit. Als wir dann dazukamen standen die ersten Reihen der U11m schon, so dass Finn an das Ende des Feldes verwiesen wurde. Gem. Cupwertung wäre er in der 1. Reihe gestartet. Er musste dem Feld von über 30 gemeldeten Fahrern hinterher starten und kämpfte sich mit einer tollen Energieleistung noch auf Rang 14. Wenigsten eine gute "Überholübung".

Vorteil RVN bei den U13 - Alex auch im Equipe-Pech!

Die U13 wurden im sogenannten Eliminator-Modus ausgefahren. Es wurden also nach dem k.o. - Prinzip gestartet. Hier profitierten im ersten Viertelfinale Jari und Felix von der Equipe Velo. Auch bei diesem Start waren ein paar Plätze leer geblieben und so starteten die Beiden ohne Konkurrenz in ihr Viertelfinale und zogen auf 1 und 2 in das 1. Halbfinale ein.

Leider führte dies dazu, dass Alex ein umso stärkeres Viertelfinale erwischte und promt ausschied. In den weiteren Platzierungsrennen schlugen sich die U13 richtig stark und so hatte die U13 vom RVN letztendlich ihr bestes Manschaftsergebniss mit den Plätzen 11 (Jari), 12 (Niklas) und 13 (Alex).