Tobi und Finn auf dem Stockerl!

 

Beim 26. Bergzeitfahren auf die Niederhofer Alm der Nordic-Aktiv-Schule Bayrischzell am 27. August waren auch drei MTB-Kids mit am Start. Bei bestem Wetter - allerdings mit leichtem Gegenwind - starteten die "Kleinen" auf die leicht steigende Strecke vom Trafohäuschen in der Nähe der Talstation der Wendelsteinbahn, am Alpbach entlang bis hinauf zum Stausee. Hier war für die Kleinen bis einschließlich Jahrgang 2006 das Ziel. Alle älteren Jahrgänge mussten sich noch den ordentlich steilen und teilweise schlechten Alpweg bis auf die Niederhofer Alm "hinaufquälen".

Gestartet wurde auch für die Kleinen in einem 30 Sekunden-Takt. Bei den U7 gingen mit Jonas und Tobi zwei RVN-Kid's an den Start. Jonas ging das Rennen noch ein wenig zu stürmisch an und musste gerade in der zweiten Streckenhälfte ein wenig kämpfen. Er kam als jüngster im Starterfeld auf den guten 5. Rang. Tobi hingegen fuhr sein Tempo auch die zweite, etwas steilere Streckenhälfte souverän durch und erkämpfte sich den tollen 2. Platz. Bei den U9 startete Finn ähnlich motiviert wie sein Bruder Jonas. Auch er ging anfangs fast etwas zu schnell zur Sache. Aber er konnte das Tempo einigermaßen halten und erreichte ebenso wie Tobi einen tollen 2. Platz.

Im Anschluss ging es zur Siegerehrung hinauf zur Niederhofer Alm. Alle Kinder bekammen ein paar Sachpreise, Medallien und die jeweils ersten drei der Altersklassen einen Pokal. Auch Andi konnte es sich nicht nehmen lassen und ging bei den Herren (AK I) an den Start. Er schwitzte sich mit einer "saustarken" Leistung bis auf Rang 5.

Für die Kinder war das Rennen ein wunderschöner Ausflug. Neben dem Radeln konnten sie sich auf der Niederhofer Alm so richtig entfalten. Besonders anziehend waren für sie die vielen Tiere, die man alle streicheln und anfassen konnte......

 

 

 

 

10. Stadtwerke Rosenheim Bike Cup in Neubeuren:

Rennimpressionen vom RSLC Holzkirchen: https://www.youtube.com/watch?v=cOQtMbL5y9Y

Am 23.07.2016 fand in Neubeuren/Rosenheim rund um den Sportplatz der 10. Stadtwerke Rosenheim Bike Cup, zugleich das 4. Rennen der EldoRADO Kidscup Rennserie Oberland - Tirol statt.

Die Rosenheimer zeigten sich als Ausrichter von ihrer besten Seite und hatten ein tolles Rennen auf die Beine gestellt.

Die U9 mussten das im Hang gelegene Sportplatzgeländer zweimal umrunden. Auf der oberen Hangseite mussten sie zusätzlich noch einen kleinen Wiesenanstieg hinauf. Hinab ging es dann durch ein schönes Kurvengeschlängel zurück zum oberen Sportplatzgelände. Das Schlussstück bildete eine knackige Abfahrt zurück zu Start und Ziel, die zuvor schon dem ein oder anderen U7-Fahrer zum Verhängnis wurde.

Aufgrund des Missgeschicks in Großhartpenning musste Finn wieder etwas weiter hinten starten. Er hatte dennoch einen guten Start und konnte sich auf Position 6 einreihen. Leider erwischte er später beim Abbiegen auf den Wiesenanstieg einen schlechten Moment und gleich drei Fahrer zogen an ihm vorbei. Dannach zeigte er aber richtig Biss und holte sich mit zwei tollen Überholmanövern wieder zwei Positionen zurück. Mit Rang 7 im Endergebniss von 22 gemeldeten Fahrern verbesserte sich Finn in der Gesamtwertung auf den sehr guten 5. Rang.

Bei den U11 ging es schon mehr als heftig zur Sache. Nach einer Einführungsrunde mussten die Jungs noch zwei weitere Male das Sportplatzgelände umrunden. Die U11 mussten dabei schon die gleichen Hindernisse bewältigen wie die Großen. In der Startloop galt es gleich die Rampe zu bezwingen um anschließend über eine übel steile und winkeligeTreppenpassage zur U9 Abfahrt zu gelangen. Danach ging es in die eigenliche Runde, die die Fahrer gleich mit einer wirklich steilen, matschigen und kurvigen Trialpassage begrüßte. Hier wurde den Jungs wirklich alles abverlangt. Danach ging es ordentlich hoch zu dem Wiesenanstieg, der nicht über die U9 Stecke sondern über eine heftige Schanze wieder abgefahren wurde. Anschließend ging es wieder über Rampe und Treppe zu Start und Ziel.

Schanze:

                                                

 Alex, Fabian und Jari starteten alle recht gut und kämpften sich einträchtig in der Startloop den Anstieg hinauf:

 Danach gelangten sie zur Rampe:

                                          

 

Leider verlor Jari in der Trialpassage wieder seine Kette und musste seine Trainingskameraden ziehen lassen. Die Drei meisterten den überaus anspruchsvollen Kurs sehr gut und erreichten auf den Positionen 16 (Alex), 17 (Fabian) und 21 (Jari) von 24 gemeldeten Fahrern das Ziel. Für die junge Truppe ein tolles Ergebnis!

Ein großes Dankeschön an das Stadtwerke Bike Team Rosenheim.

 

Vier MTB'Kids beim eldoRADO der equipe velo in Großhartpenning!

 

Bei bestem Wetter führte die Equipe Velo am 10.07.2016 das 7. Altwirt Oberland Cross-Country Rennen in Großhartpenning durch. Das Rennen bestand diesmal aus einem Cross-Country-Wettbewerb und einem Technikwettbewerb.

- Viel Pech für die Freisinger -

 

Die Strecke war ordentlich lang und mit einigen Hindernissen gespickt. Bei den U9 startet Finn hervorragend und lag recht souverän auf Rang 2. Gegen Ende der ersten Runde löste sich leider nach dem Überfahren einer Hindernissreihe aus Paletten und quer liegenden Baumstämmen der Schnellspanner am Hinterrad. Er schleppte sich noch mit schleifendem Hinterrad weiter bis dies schließlich ganz blockierte. Nach einer kurzen Hilfeleistung eines Steckenposten konnte Finn bis zur Hindernissreihe in Runde 2 fahren. Danach war für ihn das Rennen endgültig zu Ende, da sich das Hinterrad wieder gelöst hatte. Er musste leider das Rennen mit dem Defekt aufgeben und trat beim Technikwettbewerb nicht mehr an.

 

Bei den U11 starteten gleich drei RVN Fahrer. Unsere Jungs mussten von ganz hinten starten und fanden sofort ganz gut in das drei Runden lange Rennen. Neben der Hindernissreihe war auch eine tolle Rampe in einer Abwärtspassage eingebaut. Jari, Fabian und Alex schlugen sich in dem starken Starterfeld sehr gut. Leider erwischte es auch Alex und Jari mit einem kleinen Defekt - einem Kettenabspringer - der beiden einige Plätze kostete. Jari verlor dabei sogar noch etwas mehr Zeit als Alex....

Alex fuhr dennoch bis auf Rang 14 nach vorne, kurz darauf folgten ihm Fabian und Jari ins Ziel. Die Drei mussten gerade auf der letzten der drei Runden alles geben.

Beim anschließenden Technikwettbewerb hatten die Drei keine großen Probleme und meisterten den Parcour aus Slalomstangen und Bodenmarkierungen recht souverän. Fabian kam mit dem Parcour am besten zurecht und schob sich damit im Endergebnis sogar noch an Alex vorbei.

Im Endklassement belegte Fabian Rang 14, Alex und Jari folgten auf den Rängen 16 und 17. Bei der anschließenden Siegerehrung hatte Alex Glück und gewann bei der Preistombola einen Satz Fahrradreifen der Marke Specialized.

équipe vélo Oberland

 

Ein Dankeschön an die Equipe Velo Oberland für das tolle Rennen.

 

 

MTB-Kids beim 3. Rennen zum Isarcup in Lenggries

Am 10.07.2016 nahmen am 3. Rennen der Isarcup-Rennserie in Lenggries zwei RVN Fahrer teil. Auch dieses Mal fanden die Rennen rund um Schloss Hohenburg statt und wurden von den Isarwinkler Radsportfreunden durchgeführt. Der Rundweg im Innenhof von Schloss Hohenburg wurde mit einer Vielzahl von Rampen, Wippen, Schanzen und Balanciergerät ausgestattet. Die Fahrer hatten einen riesen Spaß sich hier vor bzw. nach den Rennen so richtig auszutoben.

Die Strecken waren mit dem letzten Jahr identisch, d. h. Start und Ziel waren bei Schloss Hohenburg, danach gingen die Rennen in unterschiedlichen Längen über steinige Fußwege den angrenzenden Bergrücken hinauf und über eine Route an dessen Flanke entlang wieder zurück. Durch den knackigen Anstieg auf schwerem Terrain waren die Fahrer voll gefordert.

Das Starterfeld war - wie auch schon bei den letzten Rennen - enorm gut besetzt. Bei den U9 erreichte Finn wieder den sehr guten 7. Platz. Dabei hatte er ein wenig Pech, da er duch einen Fehler eines vorausfahrenden Konkurrenten kurz zum stoppen gezwungen war und zwei Positionen einbüsste....

Bei den U11 fand sich auch Jari in einem sehr starken Starterfeld wieder. Jari zeigte großes Durchhaltevermögen sowie eine hohe Leistungsbereitschaft und reihte sich letztendlich auf dem 18. Rang ein.

Mit den Erfahrungen aus Lenggries geht's dann gleich weiter zu dem eldoRADO Kid's Cup am Sonntag in Großhartpenning, wo gleich vier MTB'Kids des RVN an den Start gehen....

 

MTB Kid's beim Syntace Isarcup-Rennen in Unterhaching

Rennimpressionen: https://www.youtube.com/watch?v=8jn1mHvk0fo

Am Sonntag den 03. Juli veranstaltete der RSV Hachinger Tal den 2. Lauf zum Syntace MTB-Isarcup in Unterhaching. Das Rennen fand bei bestem Wetter statt. Der RSV Hachinger Tal hatte dieses Jahr mit der Wahl des Veranstaltungsgeländes ein besonders glückliches Händchen bewiesen. Das MTB-Rennen wurde im Ortspark Unterhaching ausgerichtet. Hier gelang es dem Veranstalter für jede Alterskategorie eine tolle Rennstrecke in den Park zu legen. Die Kinder hatten einfach nur Spass die Kurse über Wiese, Asphalt, knackige Steigungen und tolle Abwärtspassagen zu befahren....

Auch unsere drei Starter machten ihre Sache richtig gut. Neuzugang Tobi zeigte in der U7, dass in ihm richtig Potential steckt. Er fuhr souverän mit und erreichte in dem riesigen Starterfeld einen hervorragenden 6. Rang. Auch Finn zeigte in der U9 eine sehr gute Leistung und platzierte sich auf dem starken 7 Rang. Bei Jari machten sich die Startübungen der letzten Trainings bemerkbar. Er startete sehr gut in das U11-Rennen. Leider konnte er nach der ersten Runde seine gute Position nicht ganz behaupten und fiel wieder am Ende auf Rang 20 zurück.

Die Leistung der Drei ist richtig gut, da das Starterfeld in allen Kategorien enorm stark besetzt war.

Ein dickes Lob für den Veranstalter - auch wenn bei der Siegerehrung nicht alles geklappt hat - war das Rennen eine Klasse für sich.