Die Sonne begrüßte die Kids in Angerberg am vergangenen Samstag. Im Trailrun schwitzen noch einige Erwachsene sich den Leib aus der Seele und wir trudelten gegen Mittag langsam auf dem Festivalgelände ein.

Sich kurz einen Überblick geschafft, die Nase in die Sonne gereckt, die Räder rennbereit gemacht und los gings zur Streckenbesichtigung.

Die Wege waren ab der U9 die selben – nur bei der Anzahl der Runden wurde nach Altersgruppen unterschieden.

Um 15Uhr fiel der Startschuss für die U7. Und wer gewann bei den Mädls? Na? Natürlich! Ida zeigte einmal wieder allen, wie schick ihr Bike von hinten aussieht. Super gefahren Ida! Unsere Linda zeigte beim Schlusssprint nochmal allen, wie Überholen geht und holte sich als eine der Jüngste in der U7 den siebsten Platz! Super Mädls!

Kurz darauf folgten die Jungs der U9. Egon und Liam scharrten hier mit konzentriertem Blick am Start mit den Hufen. Beide kamen super weg und auch Egon konnte seinen ersten Platz bis zum Schluss halten. Die zweite Goldmedaille an diesem Tag. Liam erkämpfte sich einen stolzen, siebten Platz!

 

In der U11 männlich dauerte die Startaufstellung gefühlt 20 Minuten, da es ein riesengroßes Starterfeld mit 37! Teilnehmern war. Wahnsinn! Lenker an Lenker warteten die Jungs auf den Pfiff der Trillerpfeife. Es wurde noch einmal kurz mit einem Blick nach links und recht die Konkurrenz abgecheckt und dann setzte sich die Walze der Bikes in Bewegung.

Gleich am Start verhedderte sich Tobias kurz mit seinem Nachbarn am Lenker und einen halben Kilometer später stürzte er. Doch das konnte ihn nicht hindern, weiter anzugreifen. Tobias fuhr von Startplatz acht los und kam als fünfter ins Ziel und holte so wertvolle Punkte. Emil kam ebenfalls super beim Start weg und lieferte sich ein hartes Rennen mit einem Konkurrenten aus Holzkirchen. Leider hat es am Schlusssprint dann nicht mehr gereicht, um ihn auszustechen. Aber beim nächsten mal! Emil wurde toller 12.! Ruben fuhr dieses mal ebenfalls ein grandioses Rennen. Er überholte einen Fahrer nach dem anderen und gab wirklich Alles! Mit großer Freude und Stolz holte er sich den 27. Platz! Jungs – ihr seid super!

  

 

Auf Alex kamen in der U15 neun Runden zu. Leider hatte Alex mit seinem Bike leichte, technische Probleme. Doch er fuhr bis zum Schluss ein super Rennen und kam noch in den Top10 ins Ziel! Super!

Tolles Rennen mit einer mega Moderation, tollem Sound und super Rennfeeling! Wir freuen uns aufs nächste Jahr!